Zum Semesterstart – Oktober 2013

Diese Zitate zum Semesterstart habe ich schon vor ein paar Tagen auf G+ gepostet. Ich will sie trotzdem hier noch einmal festhalten – für mich und für die Studierenden, die hier mitlesen. Ich denke, diese Gedanken sind nicht nur für Erstsemester wichtig:

(1) Aus der Rede von Steve Jobs an der Stanford University (2005):

„Your time is limited, so don’t waste it living someone else’s life. Don’t be trapped by dogma — which is living with the results of other people’s thinking. Don’t let the noise of others‘ opinions drown out your own inner voice. And most important, have the courage to follow your heart and intuition. They somehow already know what you truly want to become. Everything else is secondary. … Stay Hungry. Stay Foolish.“

(Versuch einer Übersetzung: „Deine Zeit ist begrenzt, so verschwende sie nicht, indem Du das Leben eines anderen lebst. Sei nicht in Dogmen gefangen – was meint, mit den Resultaten des Denkens anderer Menschen zu leben. Laß nicht den Lärm der Meinungen Anderer Deine eigene innere Stimme übertönen. Und was am wichtigsten ist: Habe den Mut, Deinem Herzen und Deiner Intuition zu folgen.  Sie wissen irgendwie schon, was Du wirklich werden willst. Alles andere ist sekundär. … Bleibt hungrig. Bleibt närrisch.“

Der ganze Text der Rede: http://news.stanford.edu/news/2005/june15/jobs-061505.html

(2) Tim Minchin: Occasional Address

Der australisch-britische Komiker, Schauspieler und Musiker Tim Minchin hat im September 2013 eine „gelegentliche Rede“ anlässlich einer Graduierungszeremonie an seiner alten Uni, der University of Western Australia, gehalten:

Der ganze Text der Rede: http://www.timminchin.com/2013/09/25/occasional-address/

Es lohnt sich, die komplette Rede anzuhören und zu lesen. Ich möchte drei Punkte hervorheben, die ich für besonders wichtig halte: Kritisch denken und auch die eigenen Meinungen kritisch hinterfragen – Ideen und Wissen mit anderen teilen – Nicht durch das Leben hasten, sich für die Dinge Zeit nehmen

„5. Be Hard On Your Opinions
… We must think critically, and not just about the ideas of others. Be hard on your beliefs. Take them out onto the verandah and beat them with a cricket bat.
Be intellectually rigorous. Identify your biases, your prejudices, your privilege. …

6. Be a teacher.
… Even if you’re not a Teacher, be a teacher. Share your ideas. Don’t take for granted your education. Rejoice in what you learn, and spray it. …

9. Don’t Rush.
You don’t need to already know what you’re going to do with the rest of your life. I’m not saying sit around smoking cones all day, but also, don’t panic. Most people I know who were sure of their career path at 20 are having midlife crises now.“

Wenn es heute noch Stammbücher gäbe, in denen man Lebensweisheiten sammelte, könnte man dies in ein solches Stammbuch schreiben.

Advertisements

Über uzeuner

Lehrkraft für besondere Aufgaben an der Professur Deutsch als Fremdsprache der TU Dresden
Dieser Beitrag wurde unter Zum Semesterbeginn abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s