Christian Spannnagel: Umgedrehte Mathematikvorlesung

Videoaufzeichnung eines Vortrags zur umgedrehten Mathematikvorlesung im Rahmen des Fachforums „Free your Lecture! im elearning center Darmstadt: http://goo.gl/BYccL

Die Frage wäre, wie sich ein solches sehr interessante Konzept auf einen Einführungskurs für andere Fächer übertragen ließe, zum Beispiel für meinen Einführungskurs für Deutsch als Fremdsprache. Die Videos aufnehmen und nach Sinneinheiten schneiden, dazu Folien geben, das Ganze auf die Lernplattform der TU Dresden stellen- das wäre sicher problemlos zu machen.

Wie bekomme ich Studierende aber zum selbstverantwortlichen Lernen. Reicht es, das am Anfang zu sagen, wenn man davon ausgehen kann, das sicher ein großer Teil von ihnen das bis zum Abitur nicht unbedingt gelernt hat?

Plenum, Tutorien – das dient in diesem Beispiel zum Aufgaben üben und lösen: Aktives Plenum: Studierende lösen gemeinsam Aufgaben. In meinem Fach müssten die Moderierenden sicher mehr können als Aufrufen und Aufschreiben … die müssten schon inhaltlich ziemlich gut vorbereitet sein.

Die Hauptfrage wäre sicher, wie man diese Methode „Aktives Plenum“ auf unsere Inhalte übertragen könnte, Inhalte wie diese:

  • Deutsch als Fremdsprache – Positionsbestimmung des Faches und Status des Deutschen
  • Spracherwerbsforschung – Überblick
  • DaF lehren und Lernen – Methoden des Fremdsprachlichen Unterrichts
  • DaF lehren und Lernen – die vier Fertigkeiten und der Gemeinsame Europäische Referenzrahmen
  • DaF lehren und Lernen – Arbeit mit Fehlern
  • DaF lehren und Lernen – Lehrwerke und andere Medien im fremdsprachlichen Deutschunterricht
  • Landeskunde/ Interkulturelle Sprachdidaktik

Einen Versuch, das ähnlich zu machen, wäre es wert ….

Advertisements

Über uzeuner

Lehrkraft für besondere Aufgaben an der Professur Deutsch als Fremdsprache der TU Dresden
Dieser Beitrag wurde unter Fundstücke veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Christian Spannnagel: Umgedrehte Mathematikvorlesung

  1. Hans Erhard schreibt:

    Hatte im August 1973 mir zum Geburtstag einen HP 35 selber geschenkt den ich heute noch besitze. Der HP 35 hat keine algebraische Eingabe, sondern funktioniert nach der umgekehrten polnischen Notation (UPS)!

    PS: Prof. Wasgindt hat uns in Klausuren stets Harvard Fälle als Einzerbremse aufgegeben. Es war immer eine ellenlange Story mit jeder Menge unwichtigen Angaben und Daten. Am Schluss stand “ helfen Sie Hr./Fr. soundso in ihrer Entscheidung und begründen Sie diese finanzmathematisch“ !

    An der FH-KE habe ich solche Aufgabentypen von Mitstudenten rechnen lassen, die wussten wegen der Aufgabenstellung nicht was sie ausrechnen sollten!

    Als Tutor an meiner FH, wo ich einen Skriptenverlag betrieb und heute als Mod Zinsknecht bei http://www.bwl24.net, führte ich den Begriff Zeitstahl ist wie eine Autobahn ein.
    Gibt es im Investitionszeitstrahl Abweichungen von ansonsten regelmäßigen Zahlungsstromüberschüssen , so sind diese wie Frostbeulen (wenn zu hoch) oder wie Löcher (wenn zu tief) zu behandeln. Sind es am Investitionszeitstrahl nur einig wenige, so tue ich als ob alle Angaben im Investitionszeitstrahl gleich wären und zinse die Differenzen einzeln auf bzw. ab. Addiere oder Subtrahiere diese zum Ergebnis der mittels Rentenformel auf-bzw. abgezinsten Werte.
    Ist die Mehrzahl der Zinsüberschusswerte unterschiedlich, so lassen sich Bar- u/o Endwert des Zeitstrangs über das Hornerschema schnell und einfach berechnen!

    Hans Erhard
    Dipl.- Betriebswirt (FH) &
    staatl. anerkannter Techniker der Betriebswissenschaft (AKd.) &
    staatl. gepr. Techniker für Elektrotechnik (FS) &
    Elektromechaniker (IHK)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s